Krönung von König Charles III.: Patriotismus-Boom bei den Briten trotz Inflation

02/05/2023

Die letzte Krönung von Elizabeth II. ist knapp 70 Jahre her – für King Charles III. ist es am 6. Mai 2023 soweit. Wie eine neue Befragung von Mintel zeigt, hegt anlässlich der Feierlichkeiten knapp die Hälfte (45 Prozent) der Konsument:innen patriotische Gefühle und ist stolz darauf, Brite:in zu sein.

Etwas Besonderes haben 47 Prozent der Befragten für den Tag der Krönung allerdings nicht geplant. 38 Prozent aller Briten geben an, dass sie sich bei den Feierlichkeiten aufgrund der anhaltend hohen Lebensunterhaltungskosten einschränken müssen; bei den 16- bis 24-Jährigen steigt dieser Anteil sogar auf 50 Prozent. Von denjenigen, die feiern, wird nur jede:r Zehnte an einem Straßenfest teilnehmen (10 Prozent bei allen Altersgruppen, 14 Prozent bei den Millennials) oder zum Feiern auswärts in ein Pub,Restaurant oder in ein Café gehen (9 Prozent, 15 Prozent bei den Millennials). 6 Prozent planen hingegen, die Reise nach London anzutreten, um bei der königlichen Prozession live dabei zu sein.

Patriotismus-Schub inspiriert zum Kauf von „Made in Britain“

Das königliche Ereignis gibt der „Marke Großbritannien“ einen willkommenen Auftrieb: Über ein Drittel (35 Prozent) der jüngeren Millennials (im Alter von 27 bis 33 Jahren) gibt an, dass die Krönung sie dazu veranlasst hat, mehr „Made in Britain“-Produkte zu kaufen, verglichen zum Durchschnitt von 29 Prozent aller Briten.

Von Gedenktassen bis hin zu Geschirrtüchern mit königlichen Motiven sind königliche Erinnerungsstücke besonders bei jungen Leuten beliebt: Über ein Viertel (27 Prozent) der unter 35-Jährigen plant den Kauf von Memorabilia, während es bei den über 55-Jährigen nur jede:r Zehnte (11 Prozent) vorhat.[1]

Auch der Appetit auf limitierte Lebensmittel und Getränke scheint bei den Jüngeren am größten: Ein Drittel (34 Prozent) der 16- bis 34-Jährigen wird wahrscheinlich Leckereien wie Union-Jack-Kuchen und dem Ereignis entsprechend verpackte Lebensmittel oder Getränke kaufen, verglichen mit gerade einmal 14 Prozent der über 55-Jährigen.[2]

 

[1] Der durchschnittliche Wert bei allen Altersgruppen liegt bei 19 Prozent.
[2] Der durchschnittliche Wert bei allen Altersgruppen liegt 24 Prozent.

 

In Verbindung stehende Artikel

Empfohlene Downloads