Jetzt live: Globale Lebensmittel- und Getränketrends für 2024

27/11/2023

Welche drei Trends werden die globale Lebensmittel- und Getränkeindustrie in den nächsten Jahren nachhaltig verändern? Im neuen Trendreport prognostiziert Mintel, dass Unternehmen 2024 Verbraucher:innen helfen, ein längeres, gesünderes Leben zu leben, Gesundheit und Genuss in Einklang zu bringen und die neuen Annehmlichkeiten der Technologie zu nutzen.

Vertrauen in den Prozess

Verbraucher:innen brauchen eindeutige Kommunikation, damit sie eine informierte Entscheidung treffen können, wie sie verarbeitete und hochverarbeitete Lebensmittel und Getränke in ihre Ernährung integrieren können.

Eine neue Definition des Alterns

Gesundes Altern wird neu definiert. Bestehende Stigmata werden widerlegt und der Fokus liegt darauf, dass Verbraucher:innen ein längeres, gesundes Leben haben.

Die Optimierung unserer Ernährung

Mit der Technologie beginnt eine neue Ära des Komforts, in der die Essensplanung, das Einkaufen und das Kochen maximal optimiert werden. 

Jenny Zegler, Director, Mintel Food & Drink, zeigt, wie Lebensmittel- und Getränkeunternehmen Verbraucher:innen helfen können, Gesundheit und Genuss in Einklang zu bringen, sich auf ein längeres, gesundes Leben vorzubereiten und die neuen Annehmlichkeiten der Technologie zu nutzen:

Vertrauen in den Prozess

„Verbraucher:innen setzen sich immer kritischer mit den Verarbeitungsprozessen in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie auseinander. Die Herstellung stark, übermäßig oder hochverarbeiteter Lebensmittel wird in der Öffentlichkeit diskutiert, und Verbraucher:innen nehmen Zutaten, Nährwerte und Herstellungsmethoden immer genauer unter die Lupe. Durch ein wachsendes Bewusstsein für unterschiedliche Verarbeitungsgrade wird es ein enormes Wachstumspotenzial für minimal verarbeitete Lebensmittel und Getränke geben, die sich auf die positiven Aspekte von Lebensmittelverarbeitungstechniken konzentrieren, z. B. solche, die den Nährwert erhöhen, die Bildung von Schadstoffen verhindern oder die Nachhaltigkeit verbessern. Unternehmen, die minimal verarbeitete Produkte anbieten, sollten darüber informieren, wie die Verarbeitung ihre Produkte verbessert, indem sie beispielsweise den Nährwert erhöht, die Haltbarkeit verlängert oder die Umweltbelastung verringert. Die Unternehmen hingegen, die hochverarbeitete Lebensmittel und Getränke produzieren, werden Verbraucher:innen an die Freude und den Komfort erinnern müssen, den diese Produkte ihnen geben. In den kommenden Jahren wird auch das Interesse an weniger verarbeiteten Lebensmitteln und Getränken aus upgecycelten Zutaten wachsen, die reich an Vitaminen, Mineralien, Ballaststoffen, Proteinen und anderen Nährstoffen sind.”

Eine neue Definition des Alterns

„Die Verbraucher:innen der Generation X (geboren zwischen 1965 und 1979) leisten wichtige Pionierarbeit für ein neues Konzept des gesunden Alterns. Sie setzen auf Produkte, die ihnen helfen, ihren vielfältigen Lebenswandel heute und in den nächsten Jahrzehnten gut zu leben. Verbraucher:innen, die 40 und älter sind, haben in vielen Märkten auf der ganzen Welt den größten Anteil an den Ausgaben für Lebensmittel und Getränke. Deswegen sollten Unternehmen diese vergessene Generation auf keinen Fall ignorieren.  Nach dem Vorbild der „Wechseljahrrevolution“ sollten Unternehmen die unterschiedlichen Bedürfnisse der Verbraucher:innen in Bezug auf Ernährung und körperliche, geistige und emotionale Gesundheit berücksichtigen und innovative Produkte und Formulierungen für Bereiche wie Herz-Kreislauf-Gesundheit, Gehirngesundheit und Stress entwickeln. So können sie zum gesunden Altern beitragen, indem sie dafür sorgen, dass nährstoffreiche Lebensmittel und Getränke für alle „Active Agers“ erschwinglich, zugänglich und bequem sind. Verbraucher:innen werden die Unternehmen schätzen, die sie bei der Pflege mehrerer Generationen von Familienmitgliedern unterstützen und ihnen den Stress zumindest teilweise abnehmen. Überzeugen werden die Unternehmen, die praktische Produkte und hilfreiche Tools für Pfleger und Betreute anbieten.“

Die Optimierung unserer Ernährung

„Convenience war schon immer ein sich entwickelndes Konzept, aber die Corona-Pandemie hat den Wunsch nach einer schnelleren Verfügbarkeit von qualitativ hochwertigen Lebensmitteln und Getränken im Alltag noch einmal verstärkt. Technologien wie KI und AR werden Verbraucher:innen helfen, die richtige Balance zu finden zwischen den Momenten, in denen sie wirklich innovative und ansprechende Gerichte, Getränke und Snacks kreieren möchten, und den Momenten, in denen sie die Planung von Mahlzeiten, das Einkaufen, Kochen und sogar das Essen auf Autopilot stellen können. KI, AR und andere technologische Hilfsmittel werden sich zu unverzichtbaren Zeitsparern in der Küche entwickeln. Für Einzelhändler wird sich das in Form von Echtzeit-Einkaufshilfen materialisieren. Push-Benachrichtigungen, personalisierte Benachrichtigungen und künstliche Intelligenz, die den Verbrauchern bei der Suche nach Zutaten oder Produkten im Geschäft, unterwegs oder beim Online-Einkauf hilft, werden dann den Alltag bestimmen. Positionsdaten könnten neue Möglichkeiten für maßgeschneiderte Automatenangebote eröffnen, die auf die Bedürfnisse innerhalb einer Gemeinschaft eingehen, wie z. B. den Wunsch nach schnellen, warmen Mahlzeiten auf dem Universitätsgelände.”


Kontaktieren Sie unsere Pressestelle für Interviews mit dem globalen Analyst:innenteam von Mintel. Laden Sie sich hier Ihr kostenloses Exemplar der globalen Lebensmittel- und Getränketrends 2024 herunter.

In Verbindung stehende Artikel

Empfohlene Downloads